LAG nordburgenland plus

Der Verein nordburgenland plus ist seit 2007 für die Umsetzung des EU-Förderprogrammes LEADER im Nordburgenland verantwortlich. LEADER ist ein Teil des ELER-Programmes, in dessen Fokus die Förderung der ländlichen Regionen steht.

Gemeinsam mit seinen Mitgliedern fördert der Verein die Vielfalt und die Lebensqualität in den Bezirken Mattersburg, Eisenstadt und Neusiedl am See. Er unterstützt seine Mitglieder bei der Umsetzung von Projekten. Gemeinsam soll die Region gestärkt und die Initiativen für das Nordburgenland aus Mitteln der EU, Bund und Land gefördert werden. 

Die LEADER-Region nordburgenland plus umfasste in der Förderperiode 2007-2013 insgesamt 70 Gemeinden mit rund 149.000 Einwohnern in den nordburgenländischen Bezirken Mattersburg, Eisenstadt und Neusiedl am See.

Insgesamt konnte die LAG nordburgenland plus 404 Projekte erfolgreich umsetzen und dadurch wesentliche Schritte in der Regionalentwicklung setzen. Waren zu Beginn der Förderperiode viele kleinere Initiativen im Mittelpunkt, so hat sich der Schwerpunkt der LAG nordburgenland plus zu gemeinde- und regionsübergreifenden Projekten zum Ende der Förderperiode hin verlagert.

Anfänglich im RMB untergebracht ist die LAG nordburgenland plus nun seit 1. 1. 2015 vom RMB unabhängig und unter dieser neuen Adresse erreichbar:

LAG nordburgenland plus
Thomas A. Edison Straße 2
7000 Eisenstadt
Tel.: 05/9010-26500
www.nordburgenlandplus.at