PANNONIAN NATURE NETWORK

Im Burgenland und in den drei benachbarten Komitaten in Ungarn sind in den letzten Jahren sehr viele Schutzgebiete geschaffen worden. Im Interreg Nachfolgeprogramm Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ AT-HU) wurde daher von der ARGE Naturparke über die Regionalmanagement Burgenland GmbH das Projekt mit dem Titel „PaNaNet" ins Lebens gerufen, um diese Schutzgebiete miteinander zu vernetzen, das naturtouristische Angebot der Regionen gemeinsam weiterzuentwickeln und durch eine verstärkte Zusammenarbeit auch Synergien bei Öffentlichkeitsarbeit und Marketing zu nutzen. Das RMB fungiert dabei als Leadpartner, welcher die Gesamtkoordination des Projektes inne hat.

Die Zielregionen des Projektes sind 4 Nationalparke (Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel, Fertő-Hanság, Örség und Balaton-Oberland Nationalpark in Ungarn), alle 6 Naturparke im Burgenland (Neusiedlersee-Leithagebirge, Rosalia-Kogelberg, Landseer Berge, Geschriebenstein, Weinidylle und Raab) und 4 Naturparke in Westungarn (Sopron, Irottkő, Örség, Kerka). Übergeordnetes Ziel des PaNaNet Projektes ist es, die Akzeptanz der Schutzgebiete und das Bewusstsein in der Bevölkerung über den Wert der Schutzgebiete für Lebensqualität und Wirtschaft zu erhöhen. Durch eine dauerhafte Vernetzung der pannonischen Schutzgebiete, sollen sie sich als prägendes Angebot im Bereich „Naturerlebnis" etablieren können.

Mehr Informationen über das Projekt PaNaNet erhalten Sie auf www.pananet.eu