Das war „EUROPA IN MEINER REGION“

Anlässlich des 25-Jahre Jubiläums Österreich in der EU wurde im Herbst 2020 die Bevölkerung dazu eingeladen, EU-geförderte Projekte kennen zu lernen und dadurch die eigene Region neu zu entdecken. Für das Programm Interreg AT-HU 2014-2020 wurde das Projekt PaNaNet+ ausgewählt. https://www.europa-in-meiner-region.at

 

Der Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel bot "natürliche" Wanderungen an, im Naturpark Neusiedler See – Leithagebirge erfuhr man Wissenswertes über die Entstehung der Kellergassen und konnte den Neusiedler See per Kanu entdecken.

 

Im Naturpark Rosalia – Kogelberg trafen die Teilnehmer auf Kräuterhexe Uschi Zezelitsch oder führten im Wald - Geh - Spräche.

 

Mystisches wurde im Naturpark Landseer Bergegeboten: Eine geführte Wanderung zur Ruine Landsee und zur besonderen Felsformation "Hexenstein".

 

Der Naturpark Geschriebenstein – Ìrottkö zeigte das alte Handwerk des Köhlers beim alten Kohlenmeiler, aber aucheine abendliche Weinwanderung stand auf dem Programm.

 

Im Naturpark Raab - Örség- Goricko wurde mit E-Bikes entlang der Grenze geradelt und ein Workshop über die Produkte von Obst der Streuobstwiesen angeboten.

 

Eine Uhudlerwanderung und eine Wild- und Waldpädagogische Führung waren die Fixpunkte auf dem Programm des Naturparks in der Weinidylle.

 

Der Nationalpark Örség präsentierte sich sportlich bei einer E-Bike Tour entlang der Grenze.

 

Der Nationalpark Fertö-Hanság öffnete die Tore seines Besucherzentrums und der Nationalpark Balaton Oberland bot 2 geführte Wanderungen durch die Natur an.

 

Die Touren kamen bei der Bevölkerung – trotz der aktuellen Covid-19 Situation – sehr gut an. Bei insgesamt 16 Terminen nahmen 179 begeisterte Personen teil.