„Run“ auf das Dreiländereck

Die Teilnahme übertraf jede Erwartung! Über 1.400 SchülerInnenaus den burgenländischen Bezirken Güssing und Jennersdorf sowie aus den angrenzenden Regionen aus Ungarn und Slowenien folgten der Einladung und „stürmten“ zu dem Platz, an dem sich die drei Länder Österreich, Ungarn und Slowenien treffen um den Europäischen Festtag miteinander zu feiern.

Anlässlich des Europatages veranstaltete dieRegionalmanagement Burgenland GmbH (RMB) als Trägerin der Projekte "Euregio West/Nyugat Pannonia" und "EuropeDirect Europainformationsstelle Mittel- und Südburgenland" in Zusammenarbeit mit der Naturparkregion Örsèg (H) und Goricko (SLO) am 10. Mai eine "grenzenlose" Schulwanderung zum Dreiländereck.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Landeshauptmann Hans Niessl verlasen SchülerInnen Wünsche an das Vereinte Europa. Die Botschaften wurden anschließend am Obelisken – der symbolisch die drei Grenzsteine am Dreiländereck darstellt – befestigt. Zum großen Finale des Wandertages, ließen die über 1.400 SchülerInnen nach dem Abspielen der Europa-Hymne alle gleichzeitig ihre Luftballons in den Himmel steigen.

Ziel der Veranstaltung war es, für die Kinder ein gemeinsames Erlebnis zu schaffen und das offizielle Motto der Europäische Union „In Vielfalt geeint“ lebendig zu machen.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.