ELER Projekt: Bewusstseinsbildung über den Wert der Biodiversität in den Burgenländischen Naturparken

Projektlaufzeit: 01.07.2016-30.06.2021
Gesamtkosten: EUR 200.000,00

In der Projektlaufzeit stellen die sechs burgenländischen Naturparke die Themen „Biodiversität & Naturschutz“ stärker als bisher in den Fokus ihrer Arbeit. Anlass dazu ist, dass in einem akkordierten Vorgehen mit dem Verband der Naturparke Österreichs intensiv an der Umsetzung der Biodiversitätsstrategie Österreich 2020+ gearbeitet wird. Dazu wird ein proaktiver Ansatz unter Einbeziehung unterschiedlichster Akteure gewählt. Inhaltlich geht es um die Sensibilisierung über den Erhalt und die Entwicklung von gefährdeten Lebensraumtypen und naturschutzfachlich wertvollen Kulturlandschaften. Zentraler Punkt sind Kommunikations- und Bewusstseinsbildungsmaßnahmen, wobei die Stärken der Naturparke wie die breite Verankerung in der Region mit den gut funktionierenden Botschaftergruppen genutzt werden. Durch eine enge Abstimmung mit dem VNÖ sollen Doppelgleisigkeiten vermieden und Synergien entsprechend genutzt werden, um die Schlagkraft beider Organisationen zu erhöhen. Zugleich kommt es zu einer Abstimmung und Vernetzung mit den Aktivitäten der anderen Bundesländer.

Wesentliche Maßnahmen des Projektes sind zielgruppenspezifische Aktivitäten zur Bewusstseinsbildung durch die Aufbereitung von Unterlagen in Zusammenhang mit den schützenswerten Lebensräumen, die Etablierung eines Biodiversitätsmonitorings in allen Bgld. Naturparken, einer Infokampagne in Kooperation mit dem Volksbildungswerk, Biodiversitätsführungen für die Bevölkerung, Artenvielfaltstage in den Naturpark-Schulen und –kindergärten, die Erstellung eines Imagefilms als Aufruf zur Naturbeobachtung vor der Haustüre, die Durchführung von Pilotaktionen wie „Verwurzle deinen Naturpark“ sowie eine permanente begleitende Öffentlichkeitsarbeit.

Bitte beachten Sie auch die folgenden Beiträge:

https://www.rmb.at/news-detail/news/ueber-1500-kinder-messen-ihren-naturpark/

https://www.rmb.at/news-detail/news/die-naturparke-in-bild-und-ton/


Vielfalt ist Trumpf!

Mit dem neuen Naturpark-Kartenspiel weiß das nun auch jedes Kind! Mit dem Kartenspiel „Vielfalt ist Trumpf“ lernen Kinder mit Leichtigkeit und Spaß viele burgenländische Tierarten, ihre Gemeinsamkeiten, Lebensräume und besonderen Verhaltensweisen kennen.

Die Informationen werden ganz einfach direkt über die Spielweise kommuniziert:

  • Die Karten zeigen häufige, aber auch seltene und besondere Arten. So lernen die jungen Spieler_innen neue Tiere kennen, die in den burgenländischen Naturparken eine wichtige Rolle spielen.
  • Die Tierarten sind im Spiel dem Lebensraum zugeordnet, an den sie besonders angepasst sind. Dadurch lernen die Spieler_innen, wo die Tiere leben und welche Bedürfnisse sie haben.
  • Arten, die zusammengehören (gleicher Lebensraum oder gleiche Artengruppe), dürfen aufeinandergelegt werden und zeigen den Spieler_innen Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Arten.
  • Arten welche in der Materialmappe zum Naturkalender Burgenland behandelt werden, sind mit einem kleinen Hecken-Symbol gekennzeichnet.
  • Aktionskarten zeigen positive und negative Einflüsse auf die Entwicklung der Vielfalt. So lernen die Spieler_innen ein paar der wichtigsten Einflüsse auf die Biodiversität des Burgenlandes kennen.
  • Sonderregeln imitieren besondere Eigenschaften und Verhaltensweisen der Arten und Artengruppen sowie Einflüsse auf ihre Vielfalt und vertiefen dadurch das Wissen der Spieler_innen.

Zudem gibt es Begleitblatt für Pädagog_innen, welches Vorschläge und Ideen für den Einsatz des Kartenspiels im Unterricht bietet. Es steht hier zum Download zur Verfügung: Download Begleitheft

Das Kartenspiel steht den burgenländischen Naturparkschulen und Naturparkkindergärten zur Verfügung. Weitere interessierte Schulen können ein Gratisexemplar unter naturpark(at)rmb-sued.at anfordern


Downloads und Websites:


Ihre Ansprechpartnerin

image.originalResource.title
Mag. Andrea Sedlatschek

Büro Schloss Jormannsdorf - Ansprechpartnerin Naturparke


TELEFON+43 (0) 3353 20660 2472

MOBIL+43 676 8704 24877

E-MAILandrea.sedlatschek@rmb-sued.at