Kennen Sie MaC Village?

Logo Projekt MaC Village

Entwicklung neuer Kooperationen zwischen Kultur-/Kreativwirtschaft und Dörfern

Das transnationale EU-Projekt „MaC Village“ (Make Creative Villages) entwickelt innovative Ansätze und neue Kooperationen unter Beteiligung der Kultur-/Kreativwirtschaft mit regionalen Entscheidungsträgern. Neue Produkte und Dienstleistungen unter Nutzung der kulturellen Ressourcen sollen den ländlichen Raum nachhaltig stärken. Wir bringen Akteure aus verschiedenen Bereichen zusammen, um zukunftsweisende Maßnahmen zu entwickeln, um dadurch die Attraktivität der Region nachhaltig zu erhalten. In einem aufbauenden Workshopprozess werden konkrete Ansätze dazu erarbeitet und umgesetzt. 

Nehmen Sie teil am Projekt MaC Village!

Werden Sie Teil des Kreativnetzwerks.
Nehmen Sie an unseren Innovationsworkshops teil.
Nutzen Sie die Möglichkeiten zum Aufbau von Geschäftskontakten.
Bringen Sie neue Produkte und Dienstleistungen auf den Weg.
Bauen Sie im Rahmen unserer Treffen Kooperationen auf.
Erweitern Sie Ihr Wissen mit unseren Trainings.
Profitieren Sie von einem internationalen Projektnetzwerk.

Verfolgen Sie die Projektereignisse unter 

www.interreg-central.eu/MaC-Village

Dieses transnationale Kooperationsprojekt wird aus EU-Fördermitteln im Interreg CENTRAL EUROPE Programm finanziert. Es dient der nachhaltigen Nutzung des kulturellen Erbes.

Download Folder


Regionalentwicklung in Zeiten von Covid-19!

Update vom Interreg Central Europe Projekt „MaC Village“

Die aktuelle Covid-19 Pandemie wirft viele neue Fragen auf;

o  Funktioniert Regionalentwicklung in Zeiten von Covid-19 mit den vielen Lockdowns eigentlich?

o  Welche Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen ergeben sich aus den aktuellen Umständen?

o  Welche Tools machen Sinn und haben sich bewährt?

Anbei ein paar Antworten und Einschätzung aus dem Projekt MaC Village!

Ausgangssituation im Projekt MaC Village ist, dass wir kreative Köpfe bzw. Personen, die im Burgenland aktiv sind oder werden wollen, in drei Gemeinden/Regionen (Güssing, Raiding, Schattendorf) zusammenbringen und gemeinsam aus vorhandenen Ressourcen, im Zusammenspiel mit Kreativ-Unternehmer*innen, neue Produktideen und Dienstleistungen entwickeln. MaC Village bietet eine lebendige Möglichkeit, sich mit anderen Querdenker*innen und kreativen Köpfen zu vernetzen. Aber genau diese „LEBENDIGE“ Möglichkeit bricht in Zeiten von Covid-19 völlig weg.

Was also tun, außer abwarten und (viel) Tee trinken?

Nachdem die erste Workshoprunde in den drei Gemeinden noch vor Ort stattfand, wurde die zweite Runde komplett online durchgeführt. Der Respekt vor der Technik, bzw. die Herausforderungen in Live-Meetings mit neuen Tools und Gegebenheiten umzugehen, war für viele TeilnehmerInnen ein hartes Stück Arbeit und Bedarf einer gewissen Ankommenszeit. Der Faktor Technik ist ebenso Grund, dass einige Teilnehmer*innen schon aufgrund der technischen Infrastruktur sich nicht bei den Workshops beteiligen konnten. Dennoch ist es der „Agentur zur Förderung des guten Geschmacks (Cardamom)“ gelungen, die Teilnehmer*innen mit den neuen Möglichkeiten zu begeistern. Bei den Workshops wird zeitgleich mit dem Konferenztool „Zoom“ und dem Collaborative Whiteboard „Miro“ gearbeitet. Zusätzlich werden die Projektergebnisse auf „Trello“ gespielt und mit anderen Ländern und Regionen geteilt. Das macht im Prozess der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen Sinn! Rückblickend kann festgehalten werden, dass die derzeit zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten eine gute Lösung für Regionalentwicklung bieten. Projektideen können weiterentwickelt werden, bzw. neue Projektgruppen finden sich und erarbeiten neue Produkte und Dienstleistungen für ihre Region.

Personen die Regionalentwicklung vorantreiben und im Herzen mit der Region verbunden sind, benötigen aber den physischen Austausch. Diese wichtige Komponente darf nicht vergessen werden. Deshalb wurde im Projekt MaC Village ein neuer Zeitplan für 2021 entwickelt, welcher es (hoffentlich) ermöglicht, sich physisch vor Ort zu vernetzen und die Projekte zur Umsetzung zu bringen.

Initiates file downloadDownload Termine


Downloads und Websites:


Ihr Ansprechpartner

image.originalResource.title
Roman Wappl

Büro Schloss Jormannsdorf - Projektmanagement

Projekt MaC Village


TELEFON+43 (0) 3353 20660 2474

E-MAILroman.wappl@rmb-sued.at

WEBSITEwww.interreg-central.eu/MaC-Village