NALENA - Nachhaltiges Lernen mit der Natur

Wie kann man Biologie, Mathematik oder Sprachen „draußen im Wald und auf der Wiese“ unterrichten und damit einen nachhaltigen Lernerfolg erzielen?

Der Startschuss zu einem internationalen Projekt dazu erfolgte im November in Graz. 

Vertreter von Naturparken, Schulen und Ausbildungsorganisationen aus Österreich, Deutschland und Luxemburg werden in den nächsten 2 Jahren gemeinsam an der Umsetzung von „Draußen unterrichten“ arbeiten. Aus dem Burgenland beteiligen sich das RMB, die Pädagogische Hochschule Burgenland sowie die Naturparkschule St. Martin an der Raab an diesem Projekt. Unter der Projektleitung des Verbandes der Naturparke Österreichs werden die bisherigen Erfahrungen der einzelnen Länder ausgetauscht und konkrete Unterrichtseinheiten im Freien erprobt. Die Natur wird dabei nicht nur im Rahmen von Ausflügen besucht, sondern als Lernraum genutzt. Alle Fächer – von Biologie und Geografie, über Mathematik bis zu Sprachen – können auch im Freien unterrichtet werden. Natur ist dabei nicht nur Zugabe, sondern ein wichtiges Mittel zur Erreichung der Unterrichtsziele.

Die Wichtigkeit der Natur für die Entwicklung der Kinder ist unbestritten.

Natur hat insgesamt und vor allen auf die Bereiche der mentalen/geistigen Entwicklung, der Selbstkompetenz, der sozialen und der physischen Entwicklung positive Auswirkungen und fördert zusätzlich ein gesteigertes Umweltbewusstsein. Durch das „Draußen Unterrichten“ sollen diese positiven Effekte in Zukunft auch den Schulalltag bereichern. 

Die Hauptzielsetzungen des Projektes NALENA sind konkrete Ansätze, Erfahrungen, Hindernisse und erfolgreiche Kooperationsformen für „Unterricht in der Natur“ zu erheben und damit auch die Schlüsselkompetenzen der PädagogInnen in diesem Bereich zu erhöhen. 

Die Hauptergebnisse von NALENA werden eine Sammlung der „Erfolgsfaktoren und Stolpersteine für Nachhaltiges Lernen mit der Natur“, eine „Good Practice Beispielsammlung“, eine Zusammenstellung der „Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kooperation von Naturparken und Bildungseinrichtungen“ und eine „Auflistung vorhandener Unterrichtsmittel, die sich für Unterricht in der Natur besonders eignen“ sein. 

Das Projekt NALENA wird vom Programm Erasmus+ der EU kofinanziert.

Alle Projektnews finden Sie unter

https://www.naturparke.at/vnoe/internationale-aktivitaeten/nalena/


Ihr(e) Ansprechpartner(in)

image.originalResource.title
DI Thomas Böhm

Büro Schloss Jormannsdorf - Projektmanagement


TELEFON+43 (0) 3353 20660 2477

MOBIL+43 (0) 676 8704 24846

E-MAILthomas.boehm@rmb-sued.at

image.originalResource.title
Mag. Andrea Sedlatschek

Büro Schloss Jormannsdorf - Ansprechpartnerin Naturparke


TELEFON+43 (0) 3353 20660 2472

MOBIL+43 676 8704 24877

E-MAILandrea.sedlatschek@rmb-sued.at