PaNaNet+

Entwicklung und Optimierung von nachhaltigen naturtouristischen Angeboten im Netzwerk der westpannonischen Schutzgebiete

Vier Nationalparke und zehn Naturparke – davon sechs burgenländische – haben sich für das Projekt „PaNaNet“ (Pannonian Nature Network) zusammengeschlossen, um Schutzgebiete miteinander zu vernetzen, auf ihren Wert aufmerksam zu machen und das gemeinsame Natur- und Kulturerbe zu schützen. Das bedeutet auch, das naturtouristische Angebot auf sanfte Weise weiterzuentwickeln, für eine verträgliche Infrastruktur zu sorgen und das Naturerleben nachhaltig und innovativ zu entwickeln und zu optimieren. Dazu werden die naturtouristische Infrastruktur sowie die Umweltbildungsprogramme gemeinsam optimiert und barrierefrei gestaltet sowie an gemeinsamen Weiterbildungen und Marketing gearbeitet.

Laufzeit 01.01.2016 – 31.12.2022

Projektpartner:

  • Regionalmanagement Burgenland GmbH – ARGE Naturparke Burgenland (LP)
  • Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel
  • Burgenland Tourismus
  • Fertő-Hanság Nationalpark
  • Nationalpark Örség
  • Nationalpark Balaton-Oberland

Strategische Projektpartner:

  • Bildungsdirektion Burgenland
  • Pädagogische Hochschule Burgenland
  • Verband der Naturparke Österreichs
  • Naturschutzbund Burgenland

Downloads und Websites:

Weitere Infos zum Netzwerk:
http://www.interreg-athu.eu/pananetplus/


PaNaNet – Ein Netzwerk besonderer Schutzgebiete

Vom reichen gemeinsamen Naturerbe, das sich Westungarn und das Burgenland teilen, ist oft zu lesen, von der Vielfalt an einzigartigen Lebensräumen zwischen den letzten Ausläufern der Ostalpen und der Ungarischen Tiefebene. Wer all das aber nicht selbst erlebt hat – was das pannonische Klima übrigens das ganze Jahr über ermöglicht – sollte sich in die vier Nationalparks und zehn Naturparks aufmachen: In einem Radius von kaum hundert Kilometern sind faszinierende Feuchtgebiete und dichteste Wälder zu entdecken, mit Tier- und Pflanzenarten wie sie weiter westlich in Europa nicht mehr vorkommen und kulturhistorische Schätze zu finden, wie sie eben nur Grenzregionen hervorbringen. 

Begleitet von den Worten der Rangerinnen und Ranger dieser Schutzgebiete, die seit mehr als zehn Jahren eng zusammenarbeiten, führt der renommierte Naturfilmer Manfred Christ durch diese Natur- und Kulturlandschaften. Seine Aufnahmen sind eine Einladung zum individuellen Naturerlebnis rund um Dörfer und Kleinstädte, was durchaus als Kontrast zum industriellen Naturkonsum in Fernreisezielen zu verstehen ist. Dieser Film macht aber auch bewußt, wie der unmenschliche Eiserne Vorhang vier Jahrzehnte lang der Natur ein Rückzugsgebiet geschaffen hat. Dieses wertvolle Erbe des Kalten Krieges zu erhalten ist ein Auftrag, dem sich das Pannonian Nature Network verpflichtet fühlt.

 

Film in English: Opens external link in new windowhttps://youtu.be/5WlkJ3HeGoI

Film magyarul: Opens external link in new windowhttps://youtu.be/VVyMaW4DkTA


PaNaTOUR - einwöchige Radtour zu den schönsten Plätzen der Schutzgebiete in Westpannonien

 

Film magyarul: Opens external link in new windowhttps://youtu.be/X4aM9-rbnvc 


Ihre Ansprechpartnerin

image.originalResource.title
Mag. Andrea Sedlatschek

Büro Schloss Jormannsdorf - Projektmanagerin PaNaNet+


TELEFON+43 (0) 3353 20660 2472

MOBIL+43 676 8704 24877

E-MAILandrea.sedlatschek@rmb-sued.at